Aktuelles & Ergebnisse

Zum Badenia-Renntag am Freitag, 1. Mai 2015 ab 13 Uhr

22.04.2015 - Pressestelle - Aktuelles

Hindernisrennen standen schon immer im Fokus des Badischen Rennvereins Mannheim-Seckenheim. Das Zauberwort heißt Badenia-Jagdrennen, das bereits im Jahre 1870 erstmals gelaufen und von „The Nip“ gewonnen wurde. Und Tradition verpflichtet. Beim Badenia-Renntag am 1. Mai wird nicht nur das bedeutendste Seckenheimer Hindernisrennen der Saison entschieden, sondern es fällt zudem auf einen Termin, der in Mannheim mit dem Mai-Feiertag lange verknüpft wurde. Auch der bundesdeutsche Gesamtsport verpflichtet sich wieder den Hindernisrennen. Erkennbar wird dies in Form der sogenannten „Registano-Trophy“, einer Serie von Rennen über Hindernisse auf sechs verschiedenen Bahnen, die mit der Badenia am 1. Mai beginnt.

Badenia-Renntag Freitag, 1. Mai 2015, 14.00 Uhr

22.04.2015 - Pressestelle - Aktuelles

Höhepunkte: Großer Preis von Jungheinrich, Agl. II, 1.900 m
Preis der Privatbrauerei Eichbaum, Agl. III, 1.400 m
112. Großes Heinrich Vetter Badenia-Jagdrennen, 4.200 m

Gesamtdotierung: € 49.000 incl. Prämien

Im Mittelpunkt der acht ausgeschriebenen Rennen steht das „112. Große Heinrich Vetter- Badenia-Jagdrennen“. Es handelt sich dabei nicht nur um das sportlich bedeutendste Hindernisrennen Deutschlands, sondern auch um dasjenige mit dem höchsten Preisgeld.

Susanna Santesson am 2. April 2015 plötzlich verstorben

09.04.2015 - Vorstand - Aktuelles

Der Badische Rennverein Mannheim Seckenheim e.V. ist fassungslos über den plötzlichen Tod von Susanna Santesson am 2. April 2015.

Frau Santessons Leben war der Rennsport. Unvergessen bleiben die schönen Erinnerungen an die vielen Amateur-Weltmeisterschaftswertungsläufe und an die schönen Abende gemeinsam mit Ihr in Mannheim. Wir danken Ihr für Ihren unermüdlichen Einsatz für die Fegentri-Rennen auf unserer Bahn. Wir werden Susanna Santesson in bester Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt in dieser Zeit Ihren Angehörigen.

Präsidium, Vorstand und Beiräte

Mannheimer Trainer auf Heimatbahn erfolgreich

30.03.2015 - Pressestelle - Aktuelles

Tolles Publikum in Mannheim

Trotz widrigen Wetters fanden am Sonntag knapp 5.000 Besucher den Weg auf die Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim, um mit dem VR Bank Rhein-Neckar-Renntag einen tollen Auftakt in die Rennsaison 2015 mitzuerleben. Die Galoppfans brauchten ihr Kommen auch nicht zu bereuen, denn es gab acht spannende Rennen zu sehen, sieben auf der Flachbahn und eines über die Hindernisse.

Ergebnisse VR Bank Rhein-Neckar-Renntag 2015

30.03.2015 - Vorstand - Ergebnisse u. Quoten
  1. Preis der Teambank AG – e@syCredit: 1. Hurricane Harry, 2. Jazz Bay, 3. Beagle Boy. Sieg 215:10; Platz 46/ 19:10; Zweierwette 1.815:10; Dreierwette 7.858:10.
  2. Preis der Kooperationspartner der VR Bank Rhein-Neckar: 1. Zarrentin, 2. Gold Prize, 3. Little Man. Sieg 45; Platz 18/ 15; ZW 82; DW 774.
  3.  Preis der Immobilien GmbH der VR Bank Rhein-Neckar eG: 1. Petit Filou, 2. Ahammera, 3. Nuoro. Sieg 54; Platz 22/ 21; ZW 253; DW 3.883.
  4.  Preis der VR Bank Rhein-Neckar und Geschäftspartner AA 59: 1. Charlize, 2. Ewell Place, 3. Swift Return. Sieg 28; Platz 22/ 25; ZW 268; DW 1.192.
  5.  Preis der Karlsruher Lebensversicherung AG: 1. Cazador, 2. Perfect Mood, 3. Kingston Eucalypt. Sieg 37; Platz 12/ 12/ 11; ZW 87; DW 175; Platz-Zwilling 24/ 24/ 16.
  6.  Preis der VR Bank Rhein-Neckar eG: 1. Skyline, 2. Ignaz, 3. Worldwide. Sieg 107; Platz 34/ 16; ZW 523; DW 1.330.
  7.  Richard Grimminger-Preis: 1. Ichor, 2. Sekundant, 3. Coyaique. Sieg 18; Platz 15/ 15; ZW 53; DW 101.
  8.  Preis der Raiffeisen- und Volksbanken Versicherung: 1. Palanos, 2. Icecube, 3. Fools Gold. Sieg 46; Platz 14/ 11; ZW 152; DW 133.