150 Jahre Galopprennsport in Mannheim

Aktuelles & Ergebnisse

Presse-Nachbericht Mannheim²-Renntag 18. Juli 2010

19.07.2010 - Pressestelle - Aktuelles

Derby-Sieg für Holland

Derbytag in Hamburg und Derbytag in Mannheim. Während die Englischen Voll-blüter ihren Derbysieger in Hamburg-Horn kürten, traf sich in Mannheim-Seckenheim der reiterliche Nachwuchs im „6. Deutschen Pony-Derby – Preis vom Pferdeland Kollerinsel/ Stall Erny“ zu seinem Saisonhöhepunkt. Parallelen gab es insofern, als in beiden Rennen ausländische Gäste den einheimischen Starten den Sieg vor der Nase wegschnappten. In Hamburg siegte der englische Teilneh-mer „Buzzword“ und in Mannheim setzte sich ein holländischer Starter durch. „Made in China“ heißt die neunjährige Stute, die mit ihrer Reiterin Naomi Verhej nach einem spannenden Finish knapp gegen „Montini“ unter Robin Weber gewann. Die Anreise aus Holland hatte sich am Vortrag staubedingt etwas anstrengend gestaltet - das siegreiche Paar traf gemeinsam mit dem Vater der Reiterin erst kurz vor Mitternacht in Mannheim ein – doch entschädigte der Derbysieg für die vorangegangenen Strapazen. Auch die anderen Teilnehmer und der Badische Rennverein können sich allerdings als Sieger betrachten, denn das „6. Deutsche Pony-Derby“ war eine Werbung für den Rennsport und ein wichtiges Signal für die Bedeutung der Nachwuchsförderung.

Kindertagsaktion zum "Großen Wagenrennen"

20.05.2010 - Pressestelle - Aktuelles

Das Familien-Freunde-Ticket mit Römer-Fanpaket

Das römische Spektakel „Das große Wagenrennen – Die Legende von Ben Hur“ gastiert an sechs Wochenenden auf den größten Rennbahnen Deutschlands und präsentiert ein Familienevent der besonderen Art. Während römische Legionäre die Besucher an den Toren der Arena begrüßen, laden die traditionellen Händlerstände auf dem römischen Markt zum Flanieren ein. Höhepunkt sind die zahlreichen Wagenrennen im Stil der alten Zeit. Es ist alles echt, kein Schauspiel!

Presse-Nachbericht Badenia-Renntag 25. April 2010

26.04.2010 - Pressestelle - Aktuelles

Glanzvoller Saisonhöhepunkt

Traumwetter, spannende Rennen und begeisterte Zuschauer – besser hätte die Stimmung am traditionellen Badenia-Renntag des Badischen Rennvereins nicht sein können. Höhepunkt war dabei natürlich das „107. Große Heinrich Vetter Badenia-Jagdrennen“. Ein erlesenes Feld von acht Pferden ging auf die Reise und nahm die insgesamt 13 Sprünge auf der Mannheimer Waldrenn-bahn in Angriff. Nach einem abwechslungsreichen Rennen konnte sich der sechsjährige Wallach „Supervisor“ aus dem Stall von Cornelia Schmock auf der Zielgeraden gegen den tschechischen Gast „Gilmor“ und die Vorjahressiegerin „Deesse d’Arabie“ durchsetzen.

Pressenachbericht VR Bank Rhein-Neckar Renntag 21. März 2010

22.03.2010 - Pressestelle - Aktuelles

Gelungener Saisonauftakt

Noch am Vormittag sah es nicht so aus, als könne der erste Renntag der Turfsaison 2010 für den Badischen Rennverein zu einem hoffnungsvollen Start ins neue Jahr werden. Dicke Regenwolken zogen über die idyllische Waldrennbahn und luden nicht zu einem Sonntagsausflug ein. Zum Glück hatte der Wettergott ein Einsehen mit Präsident Peter Gaul und seinen Mitstreitern und pünktlich zum Start des ersten Rennens schien die Sonne. Im Laufe des Nachmittags füllten sich die Zuschauerränge immer mehr, so dass am Ende von einem gelungenen Saisonauftakt gesprochen werden konnte. Den Turffans wurden acht spannende Rennen geboten und am Ende summierte sich ein Wettumsatz von 126.000 Euro, etwas weniger als im vergangenen Jahr.

Pressenachbericht Herbst-Renntag 27. September 2009

28.09.2009 - Pressestelle - Aktuelles

Am Ende des letzten Renntages auf der Seckenheimer Waldrennbahn gab es bei Präsident Peter Gaul und seinem Team vom Badischen Rennverein einmal mehr strahlende Gesichter. Der Herbst-Renntag war der großartige Abschluss einer hervorragenden Turfsaison 2009. Auch der Wettergott hatte ein Einsehen und so konnten die mehr 10.000 Besucher neun spannende Rennen genießen. Noch einmal war die Faszination Galopprennsport deutlich zu spüren und noch einmal gab sich jede Menge Lokalpominenz ein Stelldichein, um die einzigartige Rennbahnatmosphäre zu spüren.