150 Jahre Galopprennsport in Mannheim

Aktuelles & Ergebnisse

Spannung und Dramatik am Mannheim²-Renntag

08.07.2013 - Pressestelle - Aktuelles
 

Spannung und Dramatik beherrschten den Mannheim²-Renntag am 7. Juli auf der Rennbahn in Mannheim-Seckenheim. Unter den ca. 8.500 Zuschauern waren auch zahlreiche Prominente aus Sport, Politik und Wirtschaft. So zeigten sich die Bürgermeister Lothar Quast und Michael Grötsch genauso begeistert von der Atmosphäre wie Jochen Hecht und Marc El Sayed von den Mannheimer Adlern.

Allen Besuchern wurden durchweg faszinierende Rennen geboten. So sah es im Hauptereignis, dem „Preis der Stadt Mannheim – 40 Jahre Pferderennbahn Seckenheim“ über 1.900 Meter lange nach einem Sieg des einheimischen „Wikingersohn“ aus. Kurz vor dem Ziel waren dann aber sechs Pferde fast auf einer Linie und am Ende setzte sich „La Strada“ knapp vor „Bon Spiel“ und dem Außenseiter „Nataka Arrogance“ durch. Zwischen den ersten sechs Startern lag am Ende nur wenig mehr als eine Pferdelänge.

Ergebnisse Mannheim²-Renntag am 7. Juli 2013

08.07.2013 - Pressestelle - Ergebnisse u. Quoten
  1. Preis der SOS Medien: 1. Kaskador, 2. Il Grande Ardone, 3. Victoria S.
  2. Preis der DKV AG: 1. Be my Lion, 2. Galante, 3. The German Queen. Sieg: 44:10; Platz 17/ 23/ 39:10; Zweier 223:10; Dreier 4.179:10; Platz-Zwilling 110/ 175/ 227:10.
  3. Preis vom Dentalstudio Busenbender: 1. Winning Baby, 2. Cayoquee, 3. Königsritter. Sieg 20; Platz 11/ 11/ 12; ZW 37; DW 86; PZW 10/ 11/ 13.
  4. Preis der Firma Born Brillen Optik: 1. Bayonero, 2. Never Tell, 3. Rihanna. Sieg 56; Platz 22/ 17/ 19; ZW 428; DW 768; PZW 71/ 57/ 24. Königsritter. Sieg 20; Platz 11/ 11/ 12; ZW 37; DW 86; PZW 10/ 11/ 13.
  5. 9. Deutsches Pony-Derby Preis vom Pferdeland Kollerinsel/ Stall Erny: 1. Socks, 2. Montini, 3. Red Fox. Königsritter. Sieg 20; Platz 11/ 11/ 12; ZW 37; DW 86; PZW 10/ 11/ 13.
  6. Preis der Stadt Mann: 1. La Strada, 2. Bon Spiel, 3. Nataka Arrogance. Sieg 42; Platz 18/ 22/ 56; ZW 323; DW 8.013; PZW 61/ 245/ 279. Königsritter. Sieg 20; Platz 11/ 11/ 12; ZW 37; DW 86; PZW 10/ 11/ 13.
  7. John Deere-Preis: 1. Il Ticino, 2. Petit Filou, 3. Nabakuk. Sieg 36; Platz 15/ 16/ 24; ZW 190; DW 2.373; PZW 34/ 57/ 59. Königsritter. Sieg 20; Platz 11/ 11/ 12; ZW 37; DW 86; PZW 10/ 11/ 13.
  8. 140 Jahre Lochbühler-Aufzüge – Rennen: 1. Lots of dots, 2. Islington, 3. Angel Danon. Sieg 82; Platz 32/ 93/ 18; ZW 3.317; DW 6.270; PZW 533/ 130/ 75. Königsritter. Sieg 20; Platz 11/ 11/ 12; ZW 37; DW 86; PZW 10/ 11/ 13.
  9. Preis vom Hotel 2 e.V.: 1. Van Tullian, 2. Ideology, 3. Sachsenfürst.Sieg 22; Platz 14/ 16/ 38; ZW 71; DW 516; PZW 18/ 88/ 99. Königsritter. Sieg 20; Platz 11/ 11/ 12; ZW 37; DW 86; PZW 10/ 11/ 13.

Mannheim²-Renntag am Sonntag, 7. Juli 13.30 Uhr

05.07.2013 - Pressestelle - Aktuelles

Höhepunkte: Preis der Stadt Mannheim, Agl. III, 1.900 m
9. Deutsches Pony-Derby – Preis vom Pferdeland Kollerinsel/ Stall Erny

Gesamtdotierung: € 25.000 incl. Prämien

 

Mannheim ist eine Stadt der Talente, in der junge, aufstrebende Menschen gezielt gefördert werden. Viele internationale Karrieren in Wissenschaft, Wirtschaft oder Sport nahmen ihren Anfang in der Quadratestadt. Auch der Mannheim²-Renntag am 7. Juli 2013 steht ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung. Während am gleichen Tag in Hamburg mit dem 144. Deutschen Derby das bedeutendste deutsche Zuchtrennen für Englische Vollblüter entschieden wird, trifft sich der reiterliche Nachwuchs auf der Seckenheimer Waldrennbahn zum wichtigsten deutschen Ponyrennen. Es handelt sich um das „9. Deutsche Pony-Derby“, das auch in diesem Jahr wieder als „Preis vom Pferdeland Kollerinsel/ Stall Erny“ ausgetragen wird. Die Pferdebegeisterte Familie Erny aus Friedrichsfeld, die auch das Pferdeland auf der Kollerinsel betreibt, trägt mit diesem Engagement einen wichtigen Teil zur Förderung der jungen Reiterinnen und Reiter bei. Dieser Aspekt hat sowohl für den Badischen Rennverein als auch für den Verband Südwestdeutscher Rennvereine eine herausragende Bedeutung. Stephan Buchner, der sowohl Präsident des Rennvereins, als auch des Verbandes ist, sagt dazu: „Die Jugendförderung muss ein zentrales Anliegen jeder Sportart sein. Dies gilt auch und ganz besonders für den Galopprennsport“. Deshalb werden am 7. Juli auch zwei Rennen den jungen Sattelkünstlern vorbehalten sein. Neben dem Ponyrennen wird nämlich mit dem „Preis der SOS Medien“ auch noch ein Wertungslauf zum „Wetten ALBERS Junior-Cup Südwest“ stattfinden. Es handelt sich dabei um eine Rennserie, die alle Bahnen des Verbandes Südwestdeutscher Rennvereine umfasst.

Mannheim²-Renntag am Sonntag, 7. Juli 2013

04.07.2013 - Pressestelle - Aktuelles

Am Sonntag ist es soweit: Während auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn beim Deutschen Derby der beste dreijährige Vollblüter bei den „Großen Rennpferden“ seine Krone erhält, wird auf der Seckenheimer Waldrennbahn das Deutsche Pony-Derby für die „Kleinen“ ausgetragen. Um 16.35 Uhr ist es soweit, wenn sieben Pferde und ihre jungen Reiter im „9. Deutschen Pony-Derby – Preis vom Pferdeland Kollerinsel / Stall Erny“ auf die 1.200 Meter lange Reise gehen. Gesucht wird der Nachfolger von Ashanti, die vielleicht der Wallach Socks (Reiter: Robin Weber) antreten könnte, der im Vorjahr Rang zwei belegte. Allerdings werden ihm Montini und deren Reiterin Leonie Hundertmark das Siegen nicht einfach machen. Das Rennen ist Teil des „R+V und Sunshine-Reisen Pony-Championat Südwest 2013“, das auf verschiedenen Südwestbahnen in diesem Jahr zur Austragung kommt.

Mannheim²-Renntag am Sonntag, 7. Juli 2013 ab 13 Uhr

26.06.2013 - Pressestelle - Aktuelles

Mannheim. Ein äußerst abwechslungsreiches Programm erwartet die Besucher zum diesjährigen Mannheim²-Renntag am 7. Juli auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim. Die „Großen“ und die „Kleinen“ geben sich ein Stelldichein. Nicht nur die Englischen Vollblüter kommen an den Start, denn diesmal wird das 9. Deutsche Pony-Derby – Preis vom Pferdeland Kollerinsel / Stall Erny ausgetragen. Damit sind die „Kleinen“ gemeint, denn die Pferde dürfen nur ein Stockmaß von maximal 1,48 Meter messen. Im Sattel ist natürlich der reiterliche Nachwuchs gefragt, was auch beim Preis der SOS Medien GmbH der Fall ist. Dabei handelt es sich um eine Prüfung im Rahmen des Buchmacher Albers Junior-Cups Südwest 2013. Solche Rennen finden auf allen Bahnen im Südwesten statt, wo sich manch späterer Champion erste Meriten holte. Martin Seidl und der aktuell in Bestform agierende Maxim Pecheur gehören bei den Profis dazu. Dennis Schiergen und Timo Degel sollten an dieser Stelle aus dem Lager der Amateure genannt werden.