Aktuelles & Ergebnisse

Saisonfinale in Mannheim-Seckenheim B.A.U.-Renntag am Samstag, 18. Oktober 2014

16.10.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Zum Saisonfinale wird noch einmal spannender Pferderennsport in Mannheim geboten. Mit dem B.A.U.-Renntag am Samstag, 18. Oktober, schließt der Badische Rennverein eine Lücke im badischen Rennkalender, denn am Freitag und Sonntag finden auf dem traditionsreichen Turf von Iffezheim noch einmal zwei Renntage im Rahmen des Sales & Racing Festivals statt.

Dem Mannheimer Publikum und hoffentlich auch vielen Gästen, die aus dem Mittelbadischen anreisen, offerieren die Seckenheimer zum Finale des Rennjahres 2014 ab 13 Uhr noch einmal sieben Galopprennen. In diesen Prüfungen wetteifern die Reiterinnen und Reiter um den Sieg und die Besitzer um das unbeschreibliche Gefühl bei der Siegerehrung, wenn die siegreiche Mannschaft die Ehrenpreise entgegen nimmt. Bedingt durch die zeitliche Nähe zu Iffezheim schwingen sich auch in Mannheim Spitzenjockeys in den Sattel. So steht bereits fest, dass der mehrfache Championjockey Filip Minarik antritt, der in dieser Saison aktuell den dritten Platz in der Statistik belegt. Auf Platz acht taucht der aus Italien stammende Daniele Porcu auf, der ebenfalls reiten wird.

B.A.U.-Renntag am Samstag, 18. Oktober 2014 ab 13 Uhr

08.10.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Mannheim.
In der kommenden Woche werden im mittelbadischen Iffezheim noch einmal zwei Renntage abgehalten. Sales & Racing-Festival heißt das kleine Meeting am Freitag und Sonntag. Dazwischen werden am Samstag, den 18. Oktober keine Rennen in Iffezheim abgehalten – und genau in diese Lücke stößt der Badische Rennverein Mannheim-Seckenheim mit seinem B.A.U.-Renntag. Dem Mannheimer Publikum und hoffentlich auch vielen Gästen, die aus dem Mittelbadischen anreisen, offerieren die Seckenheimer zum Finale des Rennjahres 2014 noch einmal sieben Galopprennen.

BMW Renntag, 28.09.2014

30.09.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Traumhaftes Wetter bei den Weltmeisterschafts-Läufen in Seckenheim

 

Erneut war der Badische Rennverein mit Petrus im Bunde, so verfolgten rund 10.000 Zuschauer bei phantastischen äußeren Bedingungen die acht Prüfungen in Mannheim. Unter ihnen auch zahlreiche Prominenz aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kirche. So waren unter vielen anderen Bürgermeister Michael Grötsch, Dekan Karl Jung und die Generalsekretärin des Fegentri-Weltverbandes Susanna Santesson auf der Pferderennbahn.

Herausragende Reiterin war die Französin Barbara Guenet, die sich im WM-Lauf der Damen mit „Hartshead Flyer“ an die Spitze setzte. Im Preis der Inter Versicherungsgruppe auf der Jagdbahn war die Reiterin ebenfalls erfolgreich. So setzte sie sich mit der neunjährigen „Indian Sun“ aus dem Bremer Stall von Pavel Vovcenko vor „Supervisor“ durch. Die Stute hat in diesem Jahr somit fünf Jagdrennen gewonnen, darunter mit der Anfang Mai hier in Mannheim gelaufenen Badenia sogar Deutschlands am höchsten dotiertes Hindernisrennen.

BMW-Renntag am Sonntag, 28. September 2014 ab 13 Uhr, 1. Start: 13.45 Uhr

25.09.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Mannheim.
Äußerst international geht es beim BMW-Renntag am kommenden Sonntag ab 13 Uhr auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim zu. Drei der insgesamt acht vom Badischen Rennverein ausgeschriebenen Prüfungen werden im Rahmen der Weltmeisterschaft der Amateure ausgetragen. Der dahinter stehende Verband nennt sich Fegentri (International Federation of Gentlemen & Lady Riders), der Reiterinnen und Reiter aus 12 Nationen nach Mannheim eingeladen hat. Die weiteste Anreise absolviert Hammod Al Husaini, der aus dem Oman stammt. Er wird sogar im Rahmenprogramm antreten und nicht nur in den Prüfungen für die Amateure.

Internationales Flair beim BMW Renntag am 28.09.2014

24.09.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Reiterinnen und Reiter aus 12 Nationen am Start

Ladies Day am BMW Renntag

Die Fegentri (= Federation des Gentlemen Riders), der Weltverband der Amateur-Rennreiter, hat auch 2014 den Badischen Rennverein beauftragt, Weltmeisterschaftswertungsläufe in Mannheim auszurichten. Das Interesse bei den Aktiven war enorm groß, so dass sage und schreibe Reiterinnen und Reiter aus 12 Nationen in den Sattel steigen werden. Sie kämpfen dabei in drei Rennen um wertvolle Punkte für den Weltmeistertitel. Ein Reiter kommt sogar, wie schon 2012, extra aus dem Sultanat Oman nach Mannheim gereist. Einer der deutschen Teilnehmer ist der 16-jährige Trainersohn Vinzenz Schiergen. Der jüngere Bruder von Dennis Schiergen hat am 30. August in Baden-Baden/Iffezheim seinen ersten Ritt in einem Europa-Gruppe-Rennen absolviert. Er wird auch im Höhepunkt des Tages, dem Preis der BMW Niederlassung Mannheim, den eigens aus Holland anreisenden Gast „Mister Mackenzie“ steuern. Im Jagdrennen, dem Preis der INTER Versicherungsgruppe, geht es ebenfalls international zu, so erwarten wir mit „Coyaique“ und „Sweet Chloe“ zwei Gäste aus Belgien. Der Badische Rennverein Mannheim-Seckenheim beweist im Preis von Freezone Mannheim soziales Engagement; so ist dieses Rennen nur durch die Unterstützung unseres Vorstandes André Adolph (SAG-Allianz-Büro) zustande gekommen. Freezone hilft Kindern in Not.