Aktuelles & Ergebnisse

Badenia-Renntag am So., 28. April 2019, 13 Uhr

25.04.2019 - Pressestelle - Aktuelles

Das diesjährige 116. Große Heinrich Vetter - Badenia-Jagdrennen (14.000 Euro, 4.200 Meter) hat eine tolle Besetzung gefunden. Den sportlichen Höhepunkt des Rennjahres auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim bestreiten beim bevorstehenden Badenia-Renntag (Sonntag, 28. April ab 13 Uhr) acht Pferde. Der Fokus richtet sich auf den neunjährigen Wutzelmann aus dem mecklenburgischen Quartier von Anna Schleusner-Fruhriep. Der erneut Jockey Lukas Sloup anvertraute Wallach hat Ende März das Boxheimer+Scheuermann Jagdrennen gewonnen und nahm damit erfolgreich Anlauf zur Badenia. Auch die damals platzierten Tinkers Lane (Michal Kubik) und Saint Joseph (Jan Faltejsek) sind wieder mit dabei. Letzterer reist sogar aus Tschechien an und sorgt somit genauso für Internationalität wie der aus dem gleichen Land stammende Western Perk (Rostislav Bens). Aus lokaler Sicht verdienen Allez Y (Diego Declercq) und Mariele (Julian Marinov) große Aufmerksamkeit. Beide Stuten gehören Michael Himmelsbach, dem Ehrenpräsidenten des Badischen Rennvereins Mannheim Seckenheim (BRV).
Doch damit nicht genug, denn auch Gabriele Gaul, Gattin des amtierenden Vize-Präsidenten Peter Gaul, sucht mit Box Office (Miguel Lopez) ihre Chance. Der Wallach war im März Vierter und blieb vor Allez Y, die Fünfte werden konnte. Als weitere Teilnehmerin befindet sich Egerie Smart (Paul Lucas) im Achterfeld, die ihr Deutschland-Debüt gibt.

Badenia-Renntag am Sonntag, 28. April 2019, 13 Uhr

16.04.2019 - Pressestelle - Aktuelles

Nach der großartig besuchten Saisonpremiere beim VR Bank Rhein-Neckar-Renntag Ende des vergangenen Monats laufen die Vorbereitungen des Badischen Rennvereins Mannheim-Seckenheim (BRV) für den Jahres-Höhepunkt auf Hochtouren. Beim Badenia- Renntag am 28. April steht das 116. Große Heinrich Vetter - Badenia-Jagdrennen (14.000 Euro, 4.200 Meter) im Mittelpunkt, für das beim Nennungsschluss neun Pferde eingeschrieben wurden. Darunter befindet sich mit dem neunjährigen Wutzelmann aus dem mecklenburgischen Stall von Anna Schleusner-Fruhriep der Sieger aus dem Boxheimer+Scheurmann Jagdrennen bei der Seckenheimer Saisoneröffnung. Das Team hatte schon damals angekündigt, dass die Badenia das nächste Ziel des Wallachs sein wird. Auch die hinter Wutzelmann platzierten Pferde Tinkers Lane und der wieder aus Tschechien anreisende Saint Joseph werden das Traditionsrennen am 28. April bestreiten, sodass auch Internationalität wieder eine Rolle spielt. BRV-Ehrenpräsident Michael Himmelsbach hat gleich zwei Eisen im Feuer. In seinen Farben kommen Allez Y und Mariele an den Ablauf. Auch die Familie von Vize- Präsident Peter Gaul ist in der Badenia vertreten. Der Wallach Box Office läuft für seine Gattin Gabriele Gaul.

Ergebnisse VR Bank Rhein-Neckar-Renntag am Sonntag, 31. März 2019

01.04.2019 - Pressestelle - Ergebnisse u. Quoten
  1. Rennen: Preis der Immobilien GmbH und Kooperationspartner der VR Bank Rhein-Neckar eG 1. Jason, 2. Jewel Of The Sea, 3. Hulapalu Quoten zu 1 €: Siegwette 6,9 - Platzwette 2,5 / 2,2 / 5,2 - Zweierwette 26,7 - Dreierwette 213,5
  2. Rennen: Preis der VR Bank Rhein-Neckar eG 1. Christin, 2. Rock of Cashel, 3. Winaldo Quoten zu 1 €: Siegwette 13,1 - Platzwette 3,7 / 3,8 / 3,9 - Zweierwette 236,7 - Dreierwette 2.867,3 - 2 aus 4 15,1 - Multi 4 109,7 - Multi 5 1,0 - Multi 6 1,0
  3. Rennen: Preis der Bankenkooperation der KARLSRUHER 1. Bergpfad, 2. Palmetto Bay, 3. Bocca Regia Quoten zu 1 €: Siegwette 2,8 - Platzwette 1,5 / 2,1 / 6,5 - Zweierwette 15,9 - Dreierwette 200,6 - 2 aus 4 4,0 - Multi 4 24,0 - Multi 5 4,8 - Multi 6 1,6
  4. Rennen: Preis der Zahnarztpraxis Dr. Sabine von Falkenhayn 1. Numerion, 2. Rock Academy, 3. Pissarro Quoten zu 1 €: Siegwette 3,3 - Platzwette 1,9 / 2,4 / 1,9 - Zweierwette 21,8 - Dreierwette 95,4
  5. Rennen: Preis der Geschäftspartner der VR Bank Rhein-Neckar eG 1. Haylah, 2. Betsy Coed, 3. Exclusive Potion Quoten zu 1 €: Siegwette 5,8 - Platzwette 1,6 / 1,5 / 1,4 - Zweierwette 21,7 - Dreierwette 86,1
  6. Rennen: Boxheimer + Scheuermann Jagdrennen 1. Wutzelmann, 2. Tinkers Lane, 3. Saint Joseph Quoten zu 1 €: Siegwette 3,1 - Platzwette 1,7 / 3,3 / 2,5 - Zweierwette 54,9 - Dreierwette 183,7 - 2 aus 4 2,1 - Multi 4 15,0 - Multi 5 3,0 - Multi 6 1,0
  7. Rennen: Preis der R+V Versicherung 1. Bottleofsmoke, 2. Bin Manduro, 3. Bill Ferdinand Quoten zu 1 €: Siegwette 6,6 - Platzwette 2,1 / 3,7 / 1,9 - Zweierwette 54,2 - Dreierwette 422,3

VR Bank Rhein-Neckar-Renntag am So., 31. März 2019, 13 Uhr

28.03.2019 - Pressestelle - Aktuelles

Am kommenden Sonntag beginnt auf der Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim die diesjährige Pferdesportsaison im Südwesten. Sieben Rennen werden ausgetragen, eines davon auf der Jagdbahn als Vorbereitung zur traditionellen Badenia Ende April. Der erste Start wird um 14.15 Uhr erfolgen, doch geht es im Vorfeld nicht nur um den Sport, sondern auch um das Thema Wetten, denn hier stehen einige Änderungen an. So werden die Abzüge auf Sieg und Platz erheblich reduziert, was zur Folge hat, dass die Quoten weitaus höher ausfallen als bisher. Alleine deshalb lohnt sich schon der Weg auf die Waldrennbahn. Es wird zudem zwei neue Wettarten geben. So die 2 aus 4-Wette, bei der zwei Pferde unter den ersten Vier sein müssen. Außerdem erfolgt die Einführung der Multi-Wette, eine Art Viererwette bei der die Reihenfolge der Pferde jedoch keine Rolle spielt. Eingesetzt wird diesmal auch „Smarturf“, was das Wetten in einem auf die Rennbahn beschränkten WLAN ermöglicht. Bei Smarturf zahlt man an der Wettkasse einen Betrag in bar ein und erhält zwei Quittungen. So den Einzahlungsbeleg und einen mit einem Zugangscode für das Smarturf Konto. Nun kann man auf dem Handy die Smarturf-Seite aufrufen, gibt den Zugangscode an und ein persönliches Passwort. Der Beleg mit dem Zugangscode muss aufbewahrt werden, um damit später Geld abholen zu können.

VR Bank Rhein-Neckar-Renntag am Sonntag, 31. März 2019, 13 Uhr

20.03.2019 - Pressestelle - Aktuelles

Die Turffans warten mit Spannung darauf: Am Sonntag, 31. März
2019, beginnt auf der Rennbahn in Mannheim-Seckenheim die
diesjährige Pferdesportsaison im Südwesten. Das Team um den
gerade ins Amt gewählten Präsidenten Stephan Buchner arbeitet
mit Hochdruck mit den Vorbereitungen zur Premieren-
Veranstaltung und konnte bereits die erste „Ernte“ einfahren.
Bei der Dachorganisation der Galopper, dem Direktorium für
Vollblutzucht und Rennen mit Sitz in Köln, gingen diese Woche
die Nennungen für den einleitenden VR Bank Rhein-Neckar-
Renntag ein. Für die sieben ausgeschriebenen Prüfungen wurden
80 Pferde aus vier Nationen gemeldet, ein Ergebnis, das
längst nicht mehr alltäglich ist.