Aktuelles & Ergebnisse

VR Bank Rhein-Neckar-Renntag am So. 29. März 2015 ab 13 Uhr

18.03.2015 - Pressestelle - Aktuelles

Mannheim Endlich - es ist wieder soweit. Für Sonntag, den 29. März organisiert der Badische Rennverein Mannheim-Seckenheim seine erste diesjährige Veranstaltung. Mit dem VR Bank Rhein- Neckar-Renntag fällt auch der Startschuss in die Saison 2015 auf den sogenannten „kleinen“ Bahnen im Südwesten, wobei gerade die Mannheimer mit Präsident Holger Schmid an der Spitze längst in der Liga der „Großen“ mitmischen. Sieben Rennen wurden vom Veranstalter ausgeschrieben und mit 62 Nennungen kann man in Zeiten der stagnierenden Anzahl der Pferde im Training durchaus zufrieden sein.

VR Bank Rhein-Neckar-Renntag Sonntag, 29. März 2015, 13 Uhr

17.03.2015 - Pressestelle - Aktuelles

Zahlreiche Baumaßnahmen über den Winter

Nach dem langen Winter öffnen sich zum VR Bank Rhein-Neckar-Renntag am 29. März endlich die Boxen auf der Idyllischen Waldrennbahn in Mannheim-Seckenheim. 7 spannende Rennen kann der Badische Rennverein mit Präsident Holger Schmid an der Spitze den zahlreichen Turffans der Metropolregion anbieten.

Der Rennverein hat die Winterpause für zahlreiche Investitionen und Baumaßnahmen genutzt. So wurde zu weiteren Verbesserung des Geläufs ein gebrauchter Verti Drain angeschafft, ein Gerät zur Tiefenlockerung des Rasens. Außerdem wurden zahlreiche Sprünge auf der Bahn erneuert.

Turf-Prominenz beim B.A.U.-Renntag

21.10.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Einen wahrhaft traumhaften Saisonabschluss erlebte der Badische Rennverein am Samstag in Mannheim. Bei besten äußeren Bedingungen erlebten die rund 5000 Zuschauer sieben teils hochspannende Rennen. Aus Mannheimer Sicht ist man besonders stolz über den Sieg von Ignaz – der in Mannheim von Marco Klein trainiert wird – im Ausgleich III, dem Preis der Ingenieurgemeinschaft Kronach + Müller. Im Highlight des Tages, dem Preis der Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG, setzte sich erwartungsgemäß der sechsjährige Wallach Beacon Hill, mit Vinzenz Schiergen im Sattel, durch. Im Jagdrennen, dem Preis der Stockwerk GmbH, sicherte sich Coyaique, der Gast aus Belgien, die 2600,- Euro Siegprämie.

B.A.U.-Renntag – Ein Rennen mit Viererwette am Samstag, 18. Oktober 2014 ab 13 Uhr

16.10.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Mannheim.
Der Badische Rennverein Mannheim-Seckenheim nutzt am kommenden Samstag eine Lücke im Kalender des deutschen Galopprennsports. Freitags und sonntags finden im Rahmen des Sales & Racing-Festivals Rennen im mittelbadischen Iffezheim statt, während am Samstag beim B.A.U.-Renntag auf der Waldrennbahn sieben Galopprennen ausgetragen werden. Dabei hoffte der Veranstalter mit seinem Präsidenten Holger Schmid an der Spitze um die Gunst der Ställe – und wurde nicht enttäuscht. In der Mehrzahl der Prüfungen zeigt sich die Startmaschine gut besetzt.

Eine Ausnahme bildet das Jagdrennen, doch selbst hier werden sieben Teilnehmer auf die 3.200 Meter lange Reise gehen. In diesem Preis der Stockwerk GmbH richtet sich das Interesse auf den von Cornelia Schmock trainierten Supervisor. Der zehnjährige Wallach belegte beim BMW-Renntag Ende September den zweiten Platz und steht nun in der Favoritenrolle. Sein Reiter ist Julian Marinov.

Saisonfinale in Mannheim-Seckenheim B.A.U.-Renntag am Samstag, 18. Oktober 2014

16.10.2014 - Pressestelle - Aktuelles

Zum Saisonfinale wird noch einmal spannender Pferderennsport in Mannheim geboten. Mit dem B.A.U.-Renntag am Samstag, 18. Oktober, schließt der Badische Rennverein eine Lücke im badischen Rennkalender, denn am Freitag und Sonntag finden auf dem traditionsreichen Turf von Iffezheim noch einmal zwei Renntage im Rahmen des Sales & Racing Festivals statt.

Dem Mannheimer Publikum und hoffentlich auch vielen Gästen, die aus dem Mittelbadischen anreisen, offerieren die Seckenheimer zum Finale des Rennjahres 2014 ab 13 Uhr noch einmal sieben Galopprennen. In diesen Prüfungen wetteifern die Reiterinnen und Reiter um den Sieg und die Besitzer um das unbeschreibliche Gefühl bei der Siegerehrung, wenn die siegreiche Mannschaft die Ehrenpreise entgegen nimmt. Bedingt durch die zeitliche Nähe zu Iffezheim schwingen sich auch in Mannheim Spitzenjockeys in den Sattel. So steht bereits fest, dass der mehrfache Championjockey Filip Minarik antritt, der in dieser Saison aktuell den dritten Platz in der Statistik belegt. Auf Platz acht taucht der aus Italien stammende Daniele Porcu auf, der ebenfalls reiten wird.