2. Renntag der Saison 2020 am 03.07.

25.06.2020 - Pressestelle - Aktuelles

Nachdem der erste Renntag am 11.06. ohne Zuschauer über die Bühne gehen musste, gilt dies für die nun anstehende zweite Veranstaltung des Badischen Rennvereins am 03.07. ebenso. Erneut werden sich also nur die Aktiven und die für die Durchführung des Renntages unbedingt notwendigen Personen auf dem weitläufigen Areal der Waldrennbahn aufhalten.

„Natürlich ist es schade, dass Zuschauer auch weiterhin nicht zugelassen sind, aber wir akzeptieren selbstverständlich alle behördlichen Auflagen. Unser Hygienekonzept wurde am ersten Renntag von allen diszipliniert eingehalten und dies wird auch am 03.07. der Fall sein. Die Stimmung auf der Rennbahn war natürlich etwas eigenartig ohne die gewohnte Geräuschkulisse von Tausenden begeisterter Besucher. Allerdings sind wir froh, überhaupt veranstalten zu dürfen“, fasst BRV Präsident Stephan Buchner seine Gefühlslage zusammen.

Am nun kommenden Renntag werden insgesamt 8 Rennen ausgetragen. Der Start des 1. Rennens erfolgt um 16 Uhr. Wie bereits im Juni werden die führenden Trainer und Jockeys wieder zu Gast in Mannheim sein und Pferdesport der Extraklasse bieten. Sie treffen dabei auf die einheimischen Trainer, die ebenfalls mit zahlreichen Startern vertreten sind. Nachdem es am ersten Renntag „nur“ zu einem Sieg für die Mannheimer Trainingszentrale gereicht hat, sind Marco Klein, Horst Rudolph, Michael Alles, Stephan Buchner und ihre vierbeinigen Schützlinge sicher besonders motiviert.

Etwas Besonderes hat sich das Autohaus Gauch als Partner des Badischen Rennvereins einfallen lassen: Neben dem Titelsponsoring von zwei Rennen, dem „110 Jahre Alfa Romeo Rennen– gesponsert vom Autohaus Gauch“ und dem „Preis des Jeep Autohaus Gauch“ wird es eine Tageswertung für die besten Jockeys und Trainer geben, die jeweils mit Geldpreisen von 500 Euro ausgestattet ist. „Wir freuen uns, den Badischen Rennverein und die Aktiven in diesen schweren Zeiten ein wenig unterstützen zu können“, so Andre Gauch, Geschäftsführer des Autohauses.

Erneut besteht die Möglichkeit, den gesamten Renntag über einen frei empfangbaren Livestream unter www.deutsche-galopp.de oder hier zu verfolgen.

Der Rennverein hat in der Zwischenzeit einen weiteren Termin am 07. August angemeldet und kann damit die ersten beiden ausgefallenen Renntage nachholen.